Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Bremen

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Projekt Weseranpassung

Auf Antrag der Länder Bremen und Niedersachsen hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Standort Aurich- beauftragt, die Fahrrinnen von Unter- und Außenweser an die aktuellen Erfordernisse des Schiffsverkehres anzupassen. Hierzu wurde eine Projektgruppe gebildet, die sich aus Mitarbeiter/innen der Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter Bremerhaven und Bremen zusammensetzt.

Das Planfeststellungsverfahren wurde mit der Auslegung der Planungsunterlagen im Jahr 2006 und 2008 eingeleitet.

Für die Planfeststellung wurde im Frühjahr 2011 das Einvernehmen durch die Länder Bremen und Niedersachsen erteilt. Der Planfeststellungsbeschluss (die Baugenehmigung) wurde durch die Planfeststellungsbehörde der GDWS -Standort Aurich- am 15. Juli 2011 erteilt.

Zurzeit werden die Klagen gegen den Beschluss beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bearbeitet.

Die Planfeststellungsunterlagen und weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.weseranpassung.de.