Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Bremen

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Projektbeschreibung

Das Projekt umfasst den Neubau einer Wendestelle unterhalb der Eisenbahnklappbrücke in Oldenburg-Drielake.

Aufgrund der momentanen Gefährdung der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehr durch Rückwärtsfahrten auf der Hunte und zur Sicherstellung der Konkurrenzfähigkeit des Oldenburger Hafens ist eine ausreichend dimensionierte Wendestelle unterhalb der Eisenbahnklappbrücke in Oldenburg-Drielake notwendig. Alternative Vorhabensstandorte bieten nicht die benötigten Platzverhältnisse, um eine Wendestelle mit den erforderlichen Abmessungen einzurichten.

Zur planungsrechtlichen Absicherung des Projektes, wird ein Genehmigungsverfahren durchgeführt. Parallel zum Genehmigungsverfahren werden die haushaltsrechtlichen Genehmigungsunterlagen und die Ausschreibungsunterlagen für die spätere Vergabe der Bauleistung erstellt. Nach Beendigung des Genehmigungsverfahrens wird das Vergabeverfahren für die Bauleistung initiiert.