Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Ersatzneubau Straßenbrücke Hohensaaten

Die Straßenbrücke Hohensaaten quert den Oder-Havel-Kanal bei Kilometer 92,00. Die Standsicherheit der
Straßenbrücke wurde nach der Übernahme der Brücke vom Amt Oderberg durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt
Eberswalde geprüft und während der Überprüfung ein Standsicherheitsproblem festgestellt. Die Brücke wurde
daraufhin in Ihrer Tragfähigkeit nur noch bis 3,5 t zugelassen und der Verkehr wechselseitig einspurig über
die Brücke geführt. In der weiteren Prüfung der Standsicherheit der Straßenbrücke Hohensaaten wurden
weitere Mängel in der Konstruktion der Brücke festgestellt. Eine längere Nutzungsdauer der Brücke ist nicht
mehr gegeben. Ein sofortiger Abriss musste auf Grund von Standsicherheitsproblemen der Brücke erfolgen.

Straßenbrücke Hohensaaten

Planung und Ersatzneubau werden vom WNA Berlin als Investitionsbündelungsstelle durchgeführt.