Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Binnenschiff und Umwelt

Das Verkehrssystem Binnenschiff / Wasserstraße ist umweltfreundlich, kostengünstig und sicher

Kein anderer Verkehrsträger ist in der Lage, die gleiche Verkehrsleistung so umweltfreundlich zu erbringen wie das Verkehrssystem Binnenschiff/Wasserstraße.

Ein Binnenschiff ist großräumig, hat ein günstiges Verhältnis von Nutzlast zu toter Last, verursacht relativ geringe Personalkosten, braucht verhältnismäßig wenig Energie für den Transportvorgang, ist umweltfreundlich und sicher.

Primärenergiebedarf im Güterverkehr

Transportweiten für eine Gütertonne

Obwohl der Binnenschifffahrt im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern nur ein verhältnismäßig weitmaschiges Verkehrsnetz zur Verfügung steht, kann ihre Bedeutung für den binnenländischen Fernverkehr gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn sie erbringt etwa 25 % der gesamten Verkehrsleistung.

Das Binnenschiff hat unter allen Verkehrsmitteln den niedrigsten spezifischen Energieverbrauch. Dementsprechend gering ist sein Anteil an den Schadstoffemissionen des gesamten Güterverkehrs.

CO2-Emission

Der von Binnenschiffen ausgehende Lärm liegt weit unterhalb der zulässigen Grenzwerte, so dass sich aufwendige Lärmschutzmaßnahmen an den Wasserstraßen erübrigen. An der Gewässerverschmutzung ist die Binnenschifffahrt eher geringfügig beteiligt. Unfallbedingte Austritte wassergefährdender Stoffe sind in Folge der hohen Verkehrssicherheit selten.  Für die Entwicklung der Binnenschifffahrt wirkt sich positiv aus, dass der Anteil der größeren Schiffe (Großmotorgüterschiffe) und der Schubschifffahrt sich ständig erhöht. Kanalgängige Schubverbände bestehen aus ein bis zwei einfach gebauten Schiffsgefäßen ohne Antrieb und ohne eigene Mannschaft (Schubleichter) und einem Schubboot, das die starr zusammengekoppelte Formation vor sich herschiebt. Diese Tendenz im Bau von Binnenschiffen bewirkt eine beträchtliche Zunahme der Transportkapazität.